Grundschule Gräfelfing

Öffnungszeiten Sekretariat: Montag - Donnerstag  7:45 bis 11:30


Telefon 089 / 41 11 999 - 0 | Fax 089 / 41 11 999 - 399


Mail: info@gs-graefelfing.de


Krankenhotline: 089 / 4 111 999 - 200

Hitzehotline:     089 / 4 111 999 - 300

Home E-Mail: info@gs-graefelfing.de

|   Copyright © Alle Rechte vorbehalten.  |  Impressum   |  Letzte Aktualisierung: 23-01-2015

.2014




Unsere Hausordnung
Informationen für  
Schüler/innen, Eltern 
und Besucher, Lehrer/innen

Vorbemerkung


Unsere Schule ist ein Ort, an dem sich täglich viele Menschen begegnen, miteinander umgehen, arbeiten und lernen. Im Sinne einer angenehmen Atmosphäre, eines guten Lernklimas und eines friedlichen Miteinanders muss es Regeln geben, die für alle Mitglieder unserer Schulfamilie gelten. Übergeordnet sind folgende Grundsätze:


Alle am Schulleben Beteiligten begegnen einander mit Achtung und Respekt.

Wir sprechen in einem freundlichen, angemessenen und wertschätzenden Umgangston.

Wir verhalten uns so, dass wir andere nicht seelisch und körperlich verletzen.

Wir übernehmen Verantwortung für unser Handeln und für die Gemeinschaft.


Die Hausordnung gilt für jedes Mitglied der Schulfamilie. Im Folgenden werden nun die Schülerinnen und Schüler, Eltern und Besucher sowie die Lehrerinnen und Lehrer persönlich angesprochen und an die Regeln erinnert, die für sie gelten.


Liebe Schülerinnen und Schüler!

Im Sommer 2014 haben alle Klassen gemeinsam die Rechte der Kinder in  der Schule erarbeitet. Es wurden Ideen gesammelt und besprochen. Schließlich konnten wir im Forum vier grundlegende Rechte aller Schüler vorstellen.

Aus  diesen Rechten leiten sich für jedes Kind Pflichten und Regeln ab, die alle beachten müssen, damit die Rechte der anderen gewahrt werden.


1. Jeder hat ein Recht darauf, dass andere ihm friedlich und freundlich begegnen!

Ich verhalte mich friedlich, bin anderen gegenüber höflich und benutze einen ruhigen Umgangston.

Ich handle rücksichtsvoll und hilfsbereit.

Ich verwende und beachte die Stopp- Regel.

Ich löse Konflikte sachlich und ruhig.

Ich beachte alle Regeln und Vereinbarungen, die für die Pause gelten.

Ich schließe niemanden aus.


2. Jeder hat das Recht auf ein ordentliches und gepflegtes Schulhaus!

Ich verlasse die Toilette so, wie ich sie selbst vorfinden möchte, nämlich sauber und gespült.

In der Garderobe achte ich auf Ordnung.

Im Schulgebäude trage ich immer Hausschuhe.

Ich werfe meinen Müll in den Mülleimer.

Ich schütze alle Pflanzen, Bäume und Sträucher auf dem Schulgelände (drinnen und draußen).


3. Jeder hat ein Recht darauf, dass alle das Eigentum der anderen anerkennen und respektieren!

Dinge, die mir nicht gehören, behandle ich sorgsam und pfleglich.

Ich bin kein Dieb und nehme niemandem etwas weg.

Ich frage, bevor ich mir etwas ausleihe.

Ich finde es nicht lustig, wenn jemand meine Sachen versteckt und mache es deshalb auch nicht.

Wenn ich etwas kaputt gemacht habe, stehe ich dazu und suche eine Lösung.

Ich gebe Fundsachen ab.


3. Jeder hat das Recht auf ungestörtes Lernen!

Ich verhalte mich rücksichtsvoll, leise und ordentlich im ganzen Schulhaus. Das bedeutet:

Ich renne nicht auf den Gängen.

Ich störe niemanden beim Lernen, Arbeiten und Aufpassen.

In der Garderobe ziehe ich mich ruhig und zügig um. Ich halte mich zu jeder Zeit an die vereinbarten Klassen- und Gesprächsregeln.


Darüber hinaus gibt es noch folgende Regeln und Vereinbarungen:

Vor dem Unterricht

Ab 7.30 Uhr ist das Schulhaus geöffnet.

Alle Kinder bleiben in der Aula und warten dort. Verhaltet euch friedlich!

Ihr dürft nicht nach oben gehen!

Lasst die Treppe frei und lauft nicht im unteren Flur vor den Fachräumen oder in den hinteren Treppenhäusern herum.

Wenn es gongt, geht bitte  zu  euren Klassenzimmern.

An der Garderobe hängt ihr eure Jacken ordentlich auf und zieht Hausschuhe an.

In vielen Klassen sollst du vor 8.00 Uhr einige Dinge erledigen: Hausaufgaben abgeben, Arbeitsplatz herrichten, Dienste ausüben etc.

Jetzt hast du auch noch Zeit, auf die Toilette zu gehen.

Um 8.00 Uhr beginnt der Unterricht.



In der großen Pause

Zu Beginn der großen Pause ziehen sich alle Kinder schnell an und gehen selbstständig in den Pausenhof.

Der Aufenthalt im Haus ist nicht erlaubt (Ausnahme: Regenpause). Gehe zu Beginn oder am Ende der Pause auf die Toilette.

Die Spielgeräte sind nach Plan (hängt in jedem Klassenzimmer und an den Türen nach draußen) eingeteilt. Informiere dich, an welchem Tag du womit spielen darfst und halte dich daran.

In der Ruhezone vor der Bibliothek sind wilde Spiele verboten.

Fußballspielen darfst du auf dem roten Platz mit weichen Bällen.

Fangspiele mit Bällen sind auch auf dem Platz vor der Turnhalle erlaubt.

Die Bälle nicht mit Absicht gegen Scheiben und Wände spielen.

Jede Klasse ist für den Inhalt ihrer Pausenkiste verantwortlich. Wenn du ein Spielgerät genommen hast, sorge dafür, dass es wieder zurück kommt!

Das Werfen mit Steinen, Erde, Sand, Schneebällen und anderen Dingen ist verboten.

Wenn du ein Problem hast, wende dich an die Pausenaufsichten oder die Sozialpädagogin. Auch die Juniorhelfer sind für dich da.

Am Ende der Pause gehe  bitte zügig ins Schulhaus zurück, hänge deine Jacke auf und wechsle die Schuhe.

Die Regenpause findet im Klassenzimmer statt.

Beim zweiten Gong beginnt der Unterricht.

Nach dem Unterricht

Denke daran: Wenn du nach der vierten oder fünften Stunde aus hast, haben andere Klassen noch Unterricht. Daher ist es besonders wichtig, dass du dich in  der Garderobe und auf dem Flur leise verhältst! Ziehe dich rasch an und verlasse das Schulhaus so schnell wie möglich!


Liebe Eltern und Besucher!

Wir freuen uns über die vertrauensvolle und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Eltern unserer Schüler bei den zahlreichen persönlichen Gesprächen in den Sprechstunden. Ihr großartiges Engagement und Interesse bei unseren Schulveranstaltungen zeigt die Wertschätzung, die Sie der Schule entgegenbringen.

Wir möchten Sie bitten, Folgendes zu beachten:

Aus Sicherheitsgründen sollten sich so wenig Erwachsene in der Schule aufhalten wie möglich.

Wenn Sie Ihr Kind zur Schule bringen, verabschieden Sie sich bitte vor der Eingangstüre.

Wenn Sie Ihr Kind abholen, warten Sie bitte vor dem Eingang.

Bitte holen Sie die Kinder nur über den Ausgang „Haberlstraße“ von der Mittagsbetreuung ab.

In der Zeit zwischen 7.45 und 8.00, der sog. Vorviertelstunde widmen sich die Lehrer/innen bereits den Kindern und deren Anliegen. In dieser Zeit können keine Elterngespräche geführt werden.

Ab 8.10 Uhr ist die Eingangstür geschlossen. In dringenden Fällen und bei Sprechstunden klingeln Sie bitte.

Um das Sekretariat zu entlasten, bedenken Sie bitte, dass nicht jede vergessene Brotzeit oder jeder Turnbeutel nachgetragen werden muss.

Wenn Sie zu den Sprechstunden kleinere Geschwisterkinder mitbringen, dürfen sich diese nicht ohne Ihre Aufsicht im Schulhaus bewegen.

Die Mitnahme von Hunden ist nicht erlaubt.


Beaufsichtigen Sie bei Schulveranstaltungen bitte die mitgebrachten  Geschwister und sorgen Sie dafür, dass diese eventuelle Darbietungen der Schulkinder nicht stören. Beachten Sie zudem, dass bei Schulfesten oder Basaren die Aufsichtspflicht bei den Eltern liegt.


Liebe Lehrerinnen und Lehrer!

Diese Schule ist Ihr Arbeitsplatz und Sie tragen durch Ihren täglichen Einsatz dazu bei, eine angenehme, wertschätzende Atmosphäre zu schaffen. Im Zusammenhang mit unserer Hausordnung bedeutet dies:

Besprechen Sie die Schulrechte und die Hausordnung regelmäßig und anlassbezogen mit Ihren Schülerinnen und Schülern.

Achten Sie darauf, dass die Hausordnung eingehalten wird!

Fühlen Sie sich außerhalb ihrer Unterrichtszeiten, in Vorviertelstunde und Pause für alle Kinder unserer Schule verantwortlich.

Seien Sie eine aufmerksame, aktive  Pausenaufsicht!

In der Regenpause teilen sich der/die Lehrer/in der 3. Stunde und der/die Lehrer/in der 4. Stunde die Aufsicht (Wechsel nach der Hälfte).

Nehmen Sie Sorgen, Probleme und Anliegen von Kindern und Eltern  zu jeder Zeit ernst!